Terminvereinbarung: +43 660 / 57 37 565

Leistungen

Leistungen Kinderordination

  • Mutterkindpassuntersuchungen
  • Impfungen
  • Entfernung von Dellwarzen
  • Entfernung von Dornwarzen
  • Op-Freigabe
  • Pflegefreistellungen
  • Sportatteste

Diagnostik

  • BB und CRP
  • Harnuntersuchung
  • Hüftultraschall bei Säuglingen und bei älteren Kindern mit Schmerzen (Hüftschnupfen)
  • Bauchultraschall
  • Grippe-Schnelltest
  • Covid-19-Schnelltest (AG-Test, Nachweis einer akuten Infektion mit Symptomen)
  • Rachenabstrich
  • EKG

Beratung

  • Säuglingsnachbetreuung
  • Stillberatung
  • SIDS-Prophylaxe
  • Beikostberatung
  • Impfberatung
  • Ernährungsberatung
  • Kinderurologie
    • Harnwegsinfekt
    • Hydronephrose
    • Einnässen
    • Kindliche Inkontinenz
    • Phimos

Impfungen für Kinder

Beim Thema Impfungen gehen die Meinungen erfahrungsgemäß auseinander. In meiner Ordination kläre ich Sie ausführlich über die Erkrankungen, gegen die Sie Ihr Kind impfen lassen können, auf und informiere Sie über mögliche Nebenwirkungen.

Ich persönlich empfehle alle Impfungen laut dem aktuellen Impfplan, da ich der festen Überzeugung bin, dass die Vorteile einer Impfung die Risiken bei weitem überwiegen. Allerdings ist es mir auch wichtig zu betonen, dass Sie die Entscheidung ob Ihr Kind geimpft werden soll oder nicht selbst treffen und ich diese respektiere.

In Österreich gibt es ein Gratisimpfkonzept, das heißt, dass die Kosten bestimmter Impfungen vom Land beziehungsweise vom Bund übernommen werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass diese Impfungen verpflichtend sind. In Österreich gibt es keine Impfpflicht.

Aber dennoch sind auch andere kostenpflichtige Impfungen, also Impfungen, deren Kosten Sie also selber tragen müssen, dringend empfohlen. Dazu zählt zum Beispiel die Impfung gegen Meningokokken B, die Erreger der eitrigen Gehirnhautentzündung.

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass wir eine besondere Verantwortung den Kleinsten gegenüber haben. Durch das Impfen schützt man auch diejenigen, die besonders gefährdet sind und nicht geimpft werden können. Dazu zählen Säuglinge oder Kinder mit Immunsuppression.

Nebenwirkungen wie Fieber, Unruhe, Müdigkeit, Gereiztheit, Appetitlosigkeit, lokale Schwellung und Rötung können auftreten, dauern zumeist aber nur 2 Tage an und können durch Medikamente gut behandelt oder mit Homöopathie gelindert werden.

Wahlarzt

Als Wahlärztin habe ich keinen Vertrag mit den Krankenkassen. Daher müssen Sie die Kosten für den Arzttermin vorerst selber tragen. Ich stelle Ihnen eine Rechnung aus, die Sie bar oder mittels Bankomatkarte bezahlen können.

Meine Rechnung können Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen, die dann einen Teil der Kosten übernimmt. Meistens sind das etwa 80 % der Kosten, die ein Kassenarzt für dieselbe Leistung erhalten würde.

Die meisten meiner Pateinten haben eine zusätzliche Privatversicherung, die den Rest der Kosten übernimmt.